Ein Blick in die DIN EN ISO 17100 Übersetzungsleistungen

Im Mai 2016 wurde die neue DIN EN ISO 17100:2016 mit dem Titel Übersetzungsleistungen veröffentlicht, die ihren gleichnamigen Vorgänger DIN EN 15038:2006 und die alte DIN 2345 Übersetzungsaufträge beerbt. Im Juni 2016 hat die BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer e.V. einen vergünstigten Sonderdruck für ihre Mitglieder herausgebracht, den sich Christopher Köbel von DeFrEnT in Folge einmal aus seiner Praxis-Perspektive ansieht.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Deutsche Beiträge, Übersetzungsbranche

JPMorgan Corporate Challenge Frankfurt 2016

Christopher Köbel mit StartNr 22551

Christopher Köbel mit der JPMCCC-Startnummer 22551.

In diesem Jahr wurde mir von einem Kunden aus dem Bildungsbereich kurzfristig vorgeschlagen, am 15. Juni doch auch an der JPMorgan Corporate Challenge in Frankfurt – gesprochen „JPMorgan-Lauf“ – teilzunehmen. Ich habe die Herausforderung natürlich gerne angenommen und habe den einzigen Mitarbeiter von DeFrEnT, Christopher Köbel, einen Tag vor Anmeldeschluss noch auf die Teilnehmerliste bugsiert. Mit dem Wettlauf über 5,6 km (3,5 Meilen) in der Frankfurter Innenstadt fördert die Stiftung der Investmentbank JPMorgan Chase & Co. nicht nur den Behindertensport, sondern auch den Teamgeist und den sportlichen Wettstreit in Unternehmen.

Mit dem bbw-Läuferteam zusammen bin ich also an besagtem Mittwoch so gegen 18:30h per S6 nach Frankfurt gefahren – allein am Bahnhof Karben standen schon 4 Firmenteams beisammen.

Warten auf den Start...

Warten auf den Start…

An der Hauptwache angekommen wurden es dann schlagartig mehr, unter anderem weil auf den Treppen gerade 1200 Conti-Mitarbeiter zum Foto-Shooting antraten. In lockerer Stimmung warteten wir also mit ~60.000 weiteren Läufern auf den Start.

Und warteten.

Und … warteten.

Zum Glück hatte irgendeine Firma aufblasbare Wasserbälle verteilt, die von der Menge fröhlich durch die Gegend geschmettert wurden. Damit waren dann auch sämtliche Befürchtungen vertrieben, man müsse zum Zeitvertreib tatsächlich den Macarena tanzen (oder andere Terrorakte verüben).

Der „gleitende“ Start hatte es allerdings in sich – wir durchquerten erst kurz vor 20:00h den Startbogen, der nicht das Tor auf obigem Bild war, sondern noch ein Stück rechts um die Ecke hinter dem hölzernen „Zukunftspavillon“ lag. Wenn unser Grüppchen sich nicht links vorbei gemogelt hätte, wären wir wohl noch später auf die Piste gekommen. Tipp: Beim nächsten Mal früher hinfahren!

Die ersten 500m liefen noch nach dem Stop-and-Go-Muster, was vermutlich nicht schlecht war, da zumindest mir ein Aufwärmen und Einlaufen wie beim Training fehlte. Da von vorne herein klar war, dass wir alle unterschiedlich schnelle Läufer waren, bin ich nach dem ersten Kilometer für mich – für DeFrEnt! – gelaufen. Auch alle anderen Firmenteams sind in Kleinstgrüppchen passender Läufer zerfallen.

Eine Sorge, die mich im Vorhinein umgetrieben hatte, war der Asphaltuntergrund. Hier am Rande des Vogelsberges laufe ich natürlich vor allem auf geschotterten Waldwegen, Feldwegen, Wiesen- und Waldböden, die gleichzeitig weicher sind und den Laufapparat unterschiedlicher belasten. Es ging aber. Den einzigen kapitalen Schnitzer leistete ich mir, als ich das unterwegs angebotene Wasser nicht über meinen Kopf kippte sondern trank – die letzten 2 km hatte ich daraufhin mit Seitenstechen zu kämpfen. Lektion für künftige Läufe: Getrunken wird vorher und hinterher, aber nicht währenddessen.

Großartig war auf der anderen Seite das sportliche Verhalten aller Mitläufer, die sich zum Teil über Firmengrenzen hinweg immer wieder gegenseitig angespornt haben. Meinen großen Dank auch allen Zuschauern, die mit Ratschen, Vuvuzelas und ganzen Musikkapellen und Tanzgruppen ordentlich angefeuert und Stimmung gemacht haben. Gerade auf der „letzten Meile“ hat das nochmal einen ordentlichen Energieschub gegeben.

JPMCC-2016-DeFrEnT-Zieleinlauf-1-26-40

Zieleinlauf Christopher Köbel um 1:26:40 – gelaufene Zeit: 34’14“.

Trotz der Wehwehchen (Mimimi!) konnte ich mit – laut Transponder – 34 Minuten und 14 Sekunden eine respektable Zeit erzielen, vergleichbar mit den Zeiten vieler Läufer der Top 10 Teams. Und am Treffpunkt sind auch alle gesund wieder angelangt, sodass wir danach noch das gemeinsame Erlebnis ausgelassen feiern gehen konnten.

Alles in allem habe ich viel Spaß gehabt und werde als „Finisher 2016“ wohl auch nächstes Jahr wieder dabei sein – der Termin steht mit dem 13. Juni 2017 ja schon. Dann hoffentlich mit mehr Vorbereitungszeit und einem DeFrEnT-Firmen-T-Shirt, wie es sich gehört. 🙂

 

Veröffentlicht in Deutsche Beiträge, Über DeFrEnT Getagged mit:

3 Tipps: Office / Word-Dokumente optimal für die Übersetzung vorbereiten

In vielen Fällen schicken Kunden ihrem Übersetzer Texte in Form von Office-Dokumenten, besonders MS Word, zu und erwarten diese im selben Format zurück. Das ist kein Problem, solange das Dokument nur eine Sprache enthält und vollständig übersetzt werden soll. Was aber, wenn der Text des Kunden in Teilen bereits mehrsprachig vorliegt?

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Deutsche Beiträge, Howtos in Deutsch Getagged mit: , , ,

Industrie 4.0, smart manufacturing / industrial IoT & usine intelligente in der Übersetzung

Factory_Automation_Robotics_Palettizing_Bread[1]

Wenn es um hochaktuelle und topmoderne Themen geht, hat es der Übersetzer oft nicht leicht: Begrifflichkeiten werden von Interessengruppen neu geprägt oder verändern sich mehrmals, verschiedene Technologien kämpfen darum, de facto oder de jure Standard zu werden und Marketingabteilungen erfinden für alles, was F&E auf den Tisch legen, gleich drei fancy klingende Begriffe. Quo vadis, Industrie 4.0?

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Deutsche Beiträge, IT und Web, Übersetzungsbranche Getagged mit: , , , , , ,

PmWiki: Link to List of Missing or Orphaned Pages („Wanted Pages“)

Now this is entirely out of the usual scope of what I’m writing about here, but it was so difficult an answer to find that I just have to publish it.

The objective: Provide users with a list of all missing pages in your instance of PmWiki (sometimes called „Wanted Pages“ in that huge search engine’s results), so that writers can concentrate on filling in the blanks instead of re-re-re-rewriting existing articles.

A way towards solution: One solution is PmWiki’s on-board RefCount function, which is said to need activation in config.php with include_once("$FarmD/scripts/refcount.php"); but worked without me doing anything like that in version 2.2.80 (October 2015) – or maybe I forgot that I did. Ahem. Anyways, if RefCount is active, you can use the ?action=RefCount to search for a variety of types of pages, including „All“, „Existing“, „Missing“ or „Orphaned“ pages.

Of course, linking to that page action doesn’t help at all when you want to provide your users with a ready-made list such as (:pagelist:) or (:searchresults:) would produce.

The solution is: Pass arguments to RefCount within the URL, that is, as a „query string“!

The answer came to me in the form of a long-buried PmWiki-users list post from 2006 by genius Kurt Devlin, which not only recommended to give the RefCount form its arguments (including „submit“!) within the query string, but also to escape the brackets when using this URL in a WikiLink:

I wound up forcing the form parameters onto the command line. My first attempt at this was using broken, but it looks like it’s working now. This
should get me by until pagelist is updated.

http://www.pmwiki.com/wiki/Main/HomePage?action=refcount&whichrefs=missing&tlist[]=PmWiki&flist[]=PmWiki&showrefs=checked&submit=Search

To get this to work as a wiki link, I had to escape the brackets. For example,
* [[Main.HomePage?action=refcount&whichrefs=missing&tlist%5B%5D=all&flist%5B%5D=all&showrefs=checked&submit=Search | 'Most Wanted' List]]

This, however, didn’t let me filter by groups, and the first thing when I saw brackets was an intuitive – and totally wrong: „Grumph. This must be Arrrrray Thingy! Must fill edged brackets with comma-separated Group entries to filter results by. Ugh!“ If I had taken a closer look at Kurt’s example, then I would immediately have seen what this stackoverflow answer points out: In query strings, you want to fill arrays by doing &myArray[]=newEntry for each new entry you want to add to that array.

Thus, to show my users all currently empty but linked to articles in their 3 Categories of interest, „SessionLogs“, „Players“ and „Characters“ and omit all those „missing pages“ in PmWiki/ or Site/ etc.), I needed to do:

* [[Main.HomePage?action=refcount&whichrefs=missing&tlist%5B%5D=SessionLogs&tlist%5B%5D=Players&tlist%5B%5D=Characters&flist%5B%5D=all&showrefs=checked&submit=Search | Missing Pages to Edit Stuff Into]]

Et voilà! (translator’s note, because I saw it again during my search: No, it’s not written „et viola“, because it’s not about French string instruments but about something previously hidden that’s appearing suddenly)

I hope this helps someone spare the time I needed to dig it. No idea why it isn’t directly in PmWiki’s documentation of RefCount, useful as it is.

Veröffentlicht in English Articles, Howtos in English Getagged mit:

BDÜ-Fortbildung „Grundlagen der Elektrotechnik“ in Hildesheim (10.-12.09.2015)

Nachdem ich im Herbst 2014 die technik-orientierte Reihe von Übersetzerseminaren vom Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. in Kooperation mit der Universität Hildesheim besuchen konnte, war ich Mitte Oktober 2015 wieder mit dabei, diesmal bei einer dreitägigen – und dreisprachigen – Einführung in die „Grundlagen der Elektrotechnik“.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Deutsche Beiträge, Über DeFrEnT Getagged mit: , ,

Wir sind da echt committed. – Ihr seid was?

Inhalt / Sommaire / TOC

Mir kamen kürzlich bei der Übersetzung eines Marketing-Textes von amerikanischem Englisch nach Deutsch das Adjektiv „committed“ und sein nominales Gegenstück „commitment“ unter. Und weil es sich um einen Text im Bereich IT-Marketing handelte, wollte sich der Kunde auch in der deutschen Fassung zu seiner Leistung „committen“ – geht ja auch gar nicht anders im Deutschen, oder? Und überhaupt: Selbst der Duden kennt das Commitment inzwischen. Ein Einblick in die übersetzerische Praxis: Unschlüssig sein – Nachfragen – Abwägen – Entscheiden.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Deutsche Beiträge, IT und Web, Übersetzungsbranche Getagged mit: , ,

Was steht eigentlich in den Übersetzer-AGB drin? Teil 2: DeFrEnT

Inhalt / Sommaire / TOC

Zweiter Artikel in der Mini-Reihe „Allgemeine Geschäftsbedingungen“. Während es in Teil 1 noch darum ging, was AGB eigentlich sind (und was nicht) und was ganz allgemein gesprochen in den AGB von Übersetzern geregelt wird, sehen wir uns heute an, für welche Regelungen DeFrEnT sich entschieden hat. Sozusagen eine laiensprachliche Erklärung unserer AGB.

Hinweis: Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar, ich erläutere lediglich meine persönliche Interpretation geltenden Rechts. Um sich AGB schreiben zu lassen, sollte man ohnehin immer zum Anwalt gehen, denn Muster-AGB können böse Fallen enthalten und da sich die Rechtslage laufend ändern kann, sollte man zusätzlich ab und zu bei seinem Anwalt nachfragen, ob etwas geändert werden muss. Sagt jedenfalls meine Anwältin. 🙂

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Deutsche Beiträge, Howtos in Deutsch Getagged mit: , ,

Was steht eigentlich in den Übersetzer-AGB drin?

Inhalt / Sommaire / TOC

Heute kommen wir auf das Thema Allgemeine Geschäftsbedingungen zu sprechen – natürlich anhand von DeFrEnTs eigenen AGB, aber wir werfen auch einen Blick auf die anderer Sprachdienstleister. Erster Hinweis: Da die Allgemeinen Geschäftsbedingungen schon im Plural sind, heißt es nie „AGBs“, sondern immer nur „AGB“. Ein Genitiv-S ist ebenfalls nicht möglich, weder mit noch ohne „Deppenapostroph’s“.

Hinweis: Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar, ich erläutere lediglich meine persönliche Interpretation geltenden Rechts. Um sich AGB schreiben zu lassen, sollte man ohnehin immer zum Anwalt gehen, denn Muster-AGB können böse Fallen enthalten und da sich die Rechtslage laufend ändern kann, sollte man zusätzlich ab und zu bei seinem Anwalt nachfragen, ob etwas geändert werden muss. Sagt jedenfalls meine Anwältin. 🙂

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Deutsche Beiträge, Howtos in Deutsch Getagged mit: , ,

E-Mail DeFrEnT + ( PGP | S/MIME ) Kryptographie

Für vertrauliche Auftragsdetails können Sie unsere info@… E-Mail-Adresse auch mit Verschlüsselung benutzen. DeFrEnTs öffentlicher Schlüssel für PGP/GPG liegt auf öffentlichen Keyservern und ist SSL-gesichert unter url.defrent.de/pgpkey herunterzuladen. Der öffentliche Schlüssel für das konkurrierende S/MIME-System kann ebenfalls SSL-gesichert unter url.defrent.de/smimekey heruntergeladen werden.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in A propos de DeFrEnT, Articles français, Deutsche Beiträge, English Articles, On DeFrEnT, Über DeFrEnT